Christof Vetter wird neuer Geschäftsführer des Lutherischen Verlagshauses

Pressemitteilung 07. November 2008

Christof Vetter (48) wird zum 1. Januar 2009 neuer Geschäftsführer im Lutherischen Verlagshaus (LVH) der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Der Journalist und Pastor ist Pressesprecher der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Vetter tritt im LVH die Nachfolge von Dr. Hasko von Bassi (52) an, der das Verlagshaus, dessen Geschäftsführung er 2000 übernommen hat, Ende des Jahres verlassen wird. Der Theologe und Betriebswirt von Bassi gab bekannt, er habe sich „in konstruktiven und fairen Gesprächen mit Vertretern des Landeskirchenamtes in bestem Einvernehmen darauf verständigt, den Weg nicht gemeinsam fortzusetzen.“

Seit über sechs Jahren lebt und arbeitet Christof Vetter in Hannover, davor war er 11 Jahre Pressesprecher der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in Stuttgart. In dieser Zeit war er Geschäftsführer des Evangelischen Medienhauses gGmbH und des Gesangbuchverlages Stuttgart GmbH und hat das Medienzentrum der württembergischen Landeskirche mit aufgebaut. Diese Erfahrung will er nach eigenen Worten in die neue Tätigkeit einbringen. Er freue sich auf die Herausforderungen, sagte Christof Vetter, weil sie die Chance für Neues biete. Christof Vetter ist Witwer und Vater eines 19-jährigen Sohnes.

Das Lutherische Verlagshaus ist in der heutigen Form 1991 entstanden aus der Fusion des Hannoverschen Lutherhaus-Verlages mit dem zuletzt in Hamburg ansässigen Lutherischen Verlagshaus. Das LVH ist neben dem eigenen Verlagsgeschäft zuständig für die Geschäftsbesorgung beim Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen GmbH (ekn) und beim Verband Evangelischer Publizistik Niedersachsen-Bremen gGmbH (VEP).


Hannover, 7.11.2008
Pressestelle der Landeskirche
Dr. Johannes Neukirch
Pressesprecher