Pilgerprojekt wird mit neuem Team fortgesetzt

Pressemitteilung 08. Februar 2008

Das im Vorfeld des Kirchentages am 6. April 2005 eröffnete Projekt „Pilgerweg Loccum-Volkenroda“ wird mit einem neuen Team fortgesetzt. Die Koordination übernimmt das Fachgebiet Kirche im Tourismus im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. „Der Pilgerweg ist erwachsen geworden“, sagte Klaus Stemmann, der Leiter des Fachgebietes Kirche im Tourismus, „und unser Team nimmt die Herausforderung gerne an. Der Pilgerweg ist ein wichtiges Angebot, um Menschen in ihrer Sehnsucht und Suchbewegung nach Spiritualität und Religion zu begleiten.“

In einem Festakt mit Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann und dem Präsidenten des Landeskirchenamtes Dr. Eckhart v. Vietinghoff wird am 14. Februar 2008, 14-17 Uhr in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover das neue Team vorgestellt. Gleichzeitig wird der bisherige Projektkoordinator Andreas Litzke verabschiedet.
Während des Festaktes geht es in einer Podiumsdiskussion um die Frage „Wie viel evangelisches Profil braucht der Pilgerweg?“. Der hannoversche Journalist Jens Gundlach, einer der Initiatoren des Projektes, wird von den Anfängen des Pilgerweges berichten.

Das Pilgerprojekt wird vom Innovationsfond der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers unterstützt.

Das neue Team:
Klaus Stemmann, Leiter des Fachgebietes Kirche im Tourismus
Peter Leisegang, Referent im Fachgebiet Kirche im Tourismus
Dirk Rademacher, Referent
Christian Frank, Landeskirchenamt
Maike Selmayr, Pilgerpastorin im Kloster Loccum
Susann Röwer, Sekretariat

Weitere Informationen:
www.Pilgerprojekt.de

Kontakt: Klaus Stemmann, Tel.: 0511-1241-419, E-Mail: stemmann@kirchliche-dienste.de


Hannover, 8. Februar 2008
Pressestelle der Landeskirche
Dr. Johannes Neukirch