Landesbischöfin ruft zur Beteiligung an der Aktion „Licht aus!“ auf

Pressemitteilung 07. Dezember 2007

Am Sonnabend, dem 8. Dezember, ruft die Klimaschutz-Kooperation „Licht aus! Für unser Klima“ dazu auf, ab 20 Uhr für fünf Minuten das Licht auszuschalten. „Es ist nur ein Zeichen“, sagte Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann, „aber es wird Zeit, dass wir aufwachen und merken, dass der Klimawandel uns alle angeht! Deshalb bitte ich alle Gemeinden und Einrichtungen unserer Landeskirche, sich an der „Licht aus!“-Aktion zu beteiligen. Wenn wir in der Adventszeit unsere Häuser beleuchten, soll das ja ein Hinweis auf Jesus Christus, das Licht der Welt sein. Die Beteiligung an dieser Aktion kann zeigen, dass wir bereit sind, verantwortlich zu leben als Haushalterinnen und Haushalter Gottes in dieser Zeit und Welt.“
Mehrere evangelische Landeskirchen werden bei der Aktion mitmachen, indem sie zum Beispiel die Beleuchtung von Kirchenfassaden und die Adventsbeleuchtung ausschalten. Die symbolische Aktion geschieht zur Halbzeit der im indonesischen Bali tagenden Weltklimakonferenz.
Zu der Aktion „Licht aus!“ hat die Klimaschutz-Kooperation „Rettet unsere Erde“ aufgerufen, der die drei großen Umweltorganisationen BUND, Greenpeace und WWF sowie die "Bild"-Zeitung angehören. Unterstützt wird sie von dem TV-Sender ProSieben und der Internet-Plattform Google.

Weitere Informationen: www.lichtaus.info

Hannover, den 7. Dezember 2007
- Pressestelle der Landeskirche -
Dr. Johannes Neukirch, Pressesprecher