Verantwortete Freiheit - Evangelische Standpunkte

Pressemitteilung 12. April 2007

Versöhnte Verschiedenheit - Identität und Differenz

Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers und die Hanns-Lilje-Stiftung laden zu einer Veranstaltung im Rahmen des Hanns-Lilje-Forums ein.

"Versöhnte Verschiedenheit – Identität und Differenz"

Dienstag, 17. April 2007, 18.00 Uhr,
Neustädter Hof- und Stadtkirche, Rote Reihe 8, Hannover

Referent: Prof. Dr. Jörn Rüsen
Präsident des Kulturwissenschaftlichen Instituts, Essen
Theologisches Echo: Dr. Petra Bahr Kulturbeauftragte des Rates der EKD, Berlin
Moderation: Prof. Dr. Axel Horstmann Volkswagenstiftung Hannover

Prof. Dr. Jörn Rüsen
geb. 1938 in Duisburg, 1966 Promotion. Seit dem Wintersemester 1996/97 Lehrstuhlinhaber der Professur für Allgemeine Geschichte und Geschichtskultur an der Universität Witten/Herdecke; seit April 1997 Präsident des Kulturwissenschaftlichen Instituts (KWI) in Essen; seit 2004 Vorstandsvorsitzender der »Stiftung für Kulturwissenschaften«.

Dr. theol. Petra Bahr
geb. 1966 in Lüdenscheid. Studium der Theologie und Philosophie unter anderem in Jerusalem. Seit Januar 2006 ist Dr. Petra Bahr die erste Kulturbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Seit 1992 veranstaltet die Hanns-Lilje-Stiftung zusammen mit der Landeskirche Hannovers diese Vortragsreihe zu jeweils einem Jahresthema.