„Respekt! – Youth für Peace!“

Pressemitteilung 29. Januar 2007

Landesbischöfin Käßmann stellt bundesweite Jugendkampagne vor

„Jugendliche haben in unserer Gesellschaft und in unseren Medien oft ein schlechtes Image. Wir können dem nicht so zustimmen“, so Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann.

Mit dem Projekt „RESPEKT“ will die evangelische Kirche dies auch zeigen. Um die Kampagne vorzustellen laden wir ein zu einer

Pressekonferenz am 1. Februar 2007
um 11 Uhr
in der Bischofskanzlei
Haarstraße 6, Hannover


Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann wird im Rahmen der „Ökumenischen Dekade zur Überwindung von Gewalt“ als Schirmherrin die bundesweite Jugendkampagne „Respekt! – Youth für Peace“ vorstellen.

Die Jugendkampagne „Respekt! – Youth für Peace“ wird von den evangelischen Landeskirchen sowie den evangelischen Freikirchen getragen und will Jugendliche dazu einladen, sich auf vielfältige Weise und mit kreativen Projekten mit dem Thema „Respekt“ auseinander zusetzen.

Respekt - Youth for peace" ist ein ein Beitrag auf dem Weg zur Dritten Europäischen Ökumenischen Versammlung (EÖV 3), die im September 2007 in Sibiu (Hermannstadt) in Rumänien stattfindet. Dieser Weg ist als ein ökumenischer Pilgerweg durch Europa in vier Stationen gestaltet, auf dem sich Christen über die Rolle der Kirchen im zukünftigen Europa verständigen. Die Verbindung mit der jährlich im November stattfindenden Ökumenischen FriedensDekade macht deutlich, dass ein respektvoller und gewaltfreier Umgang zu einer Kultur des Friedens gehören. Wenn Christen fragen, was für Europa, in einer Region, von der zahlreiche Kriege ausgingen und die selbst von vielen Formen der Gewalt geprägt ist, wichtig ist, dann gehört dazu auch der „Respekt“ vor anderen.

Hannover, 29. Januar 2007
Christof Vetter und Gabriele Arndt-Sandrock
Pressestelle der EKD und Pressestelle der Landeskirche Hannovers