Wahlbenachrichtigungen zur Kirchenvorstandswahl werden verteilt

Pressemitteilung 03. Februar 2006

Landeskirche richtet Info-Telefon ein

Rund 2,6 Millionen Wahlberechtigte erhalten in diesen Tagen Post von ihrer Kirchengemeinde. In der Zeit vom 6. Februar bis zum 26. Februar werden die Benachrichtigungen zur Kirchenvorstandswahl mit der Post verschickt oder von Ehrenamtlichen zu Fuß in jedes Haus getragen.
Gut 10.000 „Leitungspositionen“ im Kirchenvorstand sind bei der Wahl am Sonntag, dem 26.3.2006, zu vergeben.

Zusammen mit der Wahlbenachrichtigung erhalten alle Wählerinnen und Wähler einen Fragebogen. Unter dem Motto: „Ihre Meinung ist uns wichtig“ wendet sich die Kirche damit erstmalig direkt an ihre Mitglieder und bittet sie um ihre Meinung zur örtlichen Kirchengemeinde.
Bis zum Wahltag haben die Befragten Zeit, den Fragebogen auszufüllen und ihn entweder an das örtliche Pfarramt zu senden, oder bei der Stimmabgabe im Wahllokal abzugeben.
Die Ergebnisse der Befragung sollen den neuen Kirchenvorständen helfen, ihre Arbeit gezielt zu planen und auf Bedürfnisse vor Ort abzustimmen. Jeder ausgefüllte Fragebogen gestaltet Kirche mit und stärkt so die Gemeinde.
Die Mitgliederbefragung ist anonym. Durch die aufgedruckte achtstellige Zahlenfolge ist sichergestellt, dass jede Gemeinde, die es wünscht, ihre eigene Auswertung erhält.
Anlässlich der Kirchenvorstandswahlen bietet die Landeskirche einen besonderen Service:
Von Montag, dem 6. Februar bis Freitag 24. März ist im Landeskirchenamt Hannover ein Info-Telefon geschaltet. Jeweils in der Zeit von 13.00 Uhr bis 20.00 Uhr geben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Montag bis Freitag Auskunft zu Fragen rund um das kirchliche Leben. Die Telefon-Nummer ist auf dem Fragebogen aufgedruckt.