Zukunft der Evangelischen Fachhochschule

Pressemitteilung 13. Januar 2006

Konstruktive Gespräche zwischen Evangelischer Landeskirche und Wissenschaftsministerium

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers haben heute unter Beteiligung der Evangelischen Fachhochschule Hannover (EFH) und der Fachhochschule Hannover (FHH) ein weiteres Gespräch über die Zukunft der Evangelischen Fachhochschule Hannover geführt.


Das Gespräch zwischen Dr. Eckhart von Vietinghoff, Präsident des Landeskirchenamtes, Professor Dr. Gregor Terbuyken, Präsident der EFH Hannover, Dr. Josef Lange, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, und Professor Dr. Werner Andres, Präsident der FHH, hat in vertrauensvoller und konstruktiver Atmosphäre stattgefunden. Dabei wurde eine Reihe offener Fragen erörtert, unter anderem die künftige Gestaltung der Studiengänge der Evangelischen Fachhochschule. Ein weiteres Gespräch wurde für März vereinbart.

Die Landeskirche hatte sich im vergangenen Jahr an die Landesregierung gewandt, um über die Zukunft der EFH ins Gespräch zu kommen.


Diese Pressemitteilung wird im gleichen Wortlaut von den Pressestellen der Landeskirche und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur veröffentlicht.