Ausstellung im Landeskirchenamt Hannover

Pressemitteilung 23. Mai 2005

„Frauen des Alten Testaments“

In der Zeit vom 24. Mai bis zum 15. Juli 2005 ist im Landeskirchenamt Hannover die Ausstellung „Frauen des Alten Testaments“ der Künstlerin Jutta Poppinga aus Heiligenrode zu sehen. Die Zeichnungen und Tonfiguren sind auch Bestandteil des Kunst- und Kulturprogramms zum Kirchentag.

Eine Einführung in die Inhalte der Ausstellung durch Oberlandeskirchenrätin Dorothea Biermann und Kunstreferent Dr. Hasso von Poser findet am

Montag, dem 30.5.2005 um 12.15 Uhr
im Landeskirchenamt Hannover, Rote Reihe 6 statt.

Die zwölf Zeichnungen und Skulpturen der 1941 in Emden geborenen Jutta Poppinga beschäftigen sich mit ausgewählten Frauen des Alten Testaments. Ausgestellt werden: Eva, Vashti und Esther, Pua und Schifra, Rahab, Milka von Haran, Frau Lot, Hagar, Lea und Rahel, die Kuschitin, Deborah, die Hexe von En-Dor und Abigail. Die Künstlerin hat Skulpturen geschaffen, die eng mit der Gedankenwelt der Schriftstellerin Ingeborg Kruse verknüpft sind. Deren Buch „Unter dem Schleier – ein Lachen, neue Frauengeschichten aus dem Alten Testament“ bot den Hintergrund für die meisten Figuren.

Zu der Ausstellung erscheint ein Katalog, der ab 30.5. für 2 Euro an der Pforte des Landeskirchenamtes erhältlich ist.