Schweigeminuten für Flutopfer: Landeskirche lädt zu Andacht und Gebet ein

Pressemitteilung 04. Januar 2005

Landeskirche lädt zu Andacht und Gebet ein

Die Länder der Europäischen Union gedenken am Mittwoch, 5. Januar mit drei Schweigeminuten der Flutopfer. Von 12 Uhr an soll das Leben in den Mitgliedsländern für drei Minuten zum Stillstand kommen.

In vielen Gemeinden der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers werden zu diesem Zeitpunkt die Glocken läuten. Dort werden die Kirchen geöffnet sein und zu Andacht und Gebet für die Opfer des Erdbebens in Asien einladen.