Ökumenische Vesper beendet „Jahr der Bibel 2003“

Pressemitteilung 03. Dezember 2003

Mit einer ökumenischen Vesper im Hildesheimer Dom am Sonntag, 7. Dezember, um 18 Uhr, feiern das Bistum Hildesheim sowie die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers und die Evangelisch-Lutherische Landeskirche in Braunschweig den Abschluss des Jahres der Bibel 2003. Neben dem katholischen Bischof von Hildesheim, Dr. Josef Homeyer, werden auch Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann (Hannover) und Landesbischof Dr. Friedrich Weber (Braunschweig) daran teilnehmen. Im Rahmen der Vesper wollen vier Christen, je zwei aus katholischen und evangelischen Pfarreien, über Aktionen ihrer Gemeinde zum „Jahr der Bibel“ berichten. Musikalisch begleitet wird die Vesper von der Hildesheimer Dom-Schola und dem Dom-Chor.

Unter dem Motto „Suchen. Und Finden. 2003. Das Jahr der Bibel.“ haben die christlichen Kirchen, die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG), das Katholische Bibelwerk (KBW) sowie christliche Werke und Verbände das Bibeljahr veranstaltet.
Die Initiative hatte das Ziel, das Bewusstsein für die Bibel als Grundlage für Kultur und Gesellschaft in Deutschland zu schärfen.

Neben zentral angebotenen Veranstaltungen und Events wie der Bibel-Entdecker-Tour, der Bibel-Box oder dem Bibel-Parcours, gab es auch viele örtliche Initiativen, etwa die „Lange Nacht der Bibel“ oder handgeschriebene Exemplare wie die „Hannover-Bibel“.