Bildungsforum der Landeskirche am 2. Oktober

Pressemitteilung 24. September 2003

Einladung zum Pressegespräch

Mit knapp 600 angemeldeten Teilnehmern ist das Forum der Landeskirche „Das Leben begreifen – Bildung braucht Religion“ vollständig ausgebucht.
„Die erfreuliche Zahl der Anmeldungen zeigt, wie wichtig es ist, als evangelische Kirche den Dialog rund um das Thema Bildung auf zu greifen und mit zu gestalten“, so Dr. Kerstin Gäfgen-Track, Bildungsdezernentin im Landeskirchenamt Hannover. „Wir möchten mit dem Forum in der gegenwärtigen Diskussion unsere Verantwortung für die Zukunft der Bildung wahrnehmen.“
Mit Vorträgen ausgewählter Fachleute aus den Bereichen Kunst, Wirtschaft, Theologie und Philosophie, sowie einer Podiumsdiskussion, u.a. mit Ministerpräsident Christian Wulff und Landesbischöfin
Dr. Margot Käßmann, bietet der Tag im Hannover Congress Centrum (Niedersachsenhalle) reichlich Gelegenheit, der Frage nach zu gehen, ob und wie zu einer gelingenden Bildung die Auseinandersetzung mit religiösen Fragen dazu gehört.
Ebenso soll hervorgehoben werden, was der Religionsunterricht als zentraler Bestandteil schulischer Bildung für den gesamten Bildungsprozess bedeutet.

„Uns ist das Gespräch mit Vertretern unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen, mit Schulleitungen, Schülern und Eltern wichtig, deshalb haben wir sie zu unserem Forum eingeladen“, sagt Rolf Bade, Vorsitzender des Bildungsausschusses der Landessynode und einer der Mitinitiatoren des Kongresses.

Wir laden Sie ein zu einem Pressegespräch am:

2.Oktober 2003 um 12.45 Uhr
in der Niedersachsenhalle

Ihre Gesprächspartner sind:
Dr. Margot Käßmann, Landesbischöfin
Dr. Eckhart v. Vietinghoff, Präsident des Landeskirchenamtes
Dr. Kerstin Gäfgen-Track, Bildungsdezernentin, Landeskirchenamt Hannover
Rolf Bade, Ministerialrat, Mitglied der Landessynode