Nienburg: Kirchenkreis wählt neuen Superintendenten oder Superintendentin

Pressemitteilung 30. Oktober 2002

Der Kirchenkreis Nienburg/Weser sucht eine neue Leitung. Nachdem der bisherige Superintendent Hans Peter Hoppe zum 1. August 2002 als theologischer Vorstand in den Diakonischen Heimen in Kästorf eine neue Tätigkeit übernommen hat, wird nun im Kirchenkreis nach den neuen gesetzlichen Regelungen der Landeskirche ein Superintendent oder eine Superintendentin gewählt.

Der Wahlausschuss hat dem Kirchenkreistag, dessen Mitglieder wahlberechtigt sind, zwei Personen vorgeschlagen. Zur Wahl stehen Pastor Martin Lechler (Peine) und Pastorin Antje Marklein (Uthlede). Vor ihrer Wahl im Kirchenkreistag werden beide Kandidaten ihre Aufstellungspredigt halten. Die Wahl ist für den 12. Dezember 2002 vorgesehen.

Pastor Lechler wird am Sonntag, 3. November 2002, Pastorin Marklein am Sonntag, 10. November 2002, die Aufstellungspredigt halten. Die Gottesdienste finden statt in der Kirche St. Martin in Nienburg jeweils um 15.00 Uhr.

Nach den Aufstellungspredigten haben Mitglieder der Nienburger Superintendenturgemeinde das Recht, Einwendungen gegen die zur Wahl vorgeschlagenen Personen zu erheben. Die Einwendungen müssen schriftlich ergehen und mit Gründen versehen sein, die die Lehre, die pastorale Befähigung oder den Lebenswandel betreffen.

Kurzlebenslauf der beiden Kandidaten:

Martin Lechler, geb. am 4. 1. 1956 in Celle, Studium der Theologie in Bethel, Tübingen und Göttingen; Erstes theologisches Examen 1980, Vikariat in Horst (KK Garbsen) und in Lissabon/ Portugal; Zweites theologisches Examen und Ordination 1983; Pastor in Rodewald (KK Neustadt a. Rbge) bis 1995; von 1995 bis heute Pastor in der St. Jakobi-Kirchengemeinde Peine.

Antje Marklein, geb. am 7. 9. 1959 in Celle, aufgewachsen in Hermannsburg und Genf/Schweiz. Studium der Theologie in Bethel, Marburg und Göttingen, Erstes theologisches Examen 1984; Vikariat in Wurzen (DDR) und Nienburg; Zweites theologisches Examen und Ordination 1987; seitdem Pastorin in Uthlede/Wulsbüttel (KK Wesermünde-Süd).

- Pressestelle der Landeskirche -