Neuer Superintendent im Kirchenkreis Norden

Pressemitteilung 25. Februar 2002

Von Klein Ilsede nach Norden in Ostfriesland:
Dr. Helmut Kirschstein, Pastor in Klein-Ilsede, wird voraussichtlich Superintendent des Kirchenkreises Norden.
Nachdem der Kirchenkreisvorstand, die Kirchenkreiskonferenz und der Kirchenvorstand der Ludgeri-Kirchengemeinde in Norden sich für Pastor Kirschstein ausgesprochen haben, wird er am 10. März dort seine Aufstellungspredigt halten. Die Kirchengemeinde hat danach das letzte Wort. Vorbehaltlich ihrer Zustimmung wird Kirschstein am 1.8.2002 seinen Dienst in Norden beginnen.
Er tritt dann die Nachfolge von Manfred Horch an, der zum 1.11.2001 als Landessuperintendent nach Stade wechselte.

Helmut Kirschstein wurde am 15. Januar 1957 in Drakenburg bei Nienburg/Weser geboren. Er studierte Theologie in Göttingen und Tübingen. Nach dem Ersten theologischen Examen arbeitete er zunächst als wissenschaftlicher Assistent von Prof. Jürgen Moltmann in Tübingen, bevor er sein Vikariat von 1987 bis 1989 in Ölsburg und im Predigerseminar Hildesheim absolvierte.

1992 wurde er in Tübingen zum Doktor der Theologie promoviert mit einer Arbeit über die Biblische Hermeneutik Karl Barths.

Im Februar 1990 wurde Helmut Kirschstein in Klein Ilsede ordiniert und ist seitdem dort Gemeindepastor.
Überregionale Aufmerksamkeit erregte das Klein Ilseder Projekt einer "Partiellen Selbstfinanzierung" der Pfarrstelle. Die Kirchengemeinde St. Urban in Klein Ilsede gilt als erste landeskirchliche Gemeinde Deutschlands, die ihre Pfarrstelle zum Teil aus Spenden finanziert. Dabei ist dieses Projekt immer nur die Spitze des Eisberges eines kontinuierlichen Gemeindeaufbaus gewesen.

Pastor Kirschstein möchte sich auch in seinem neuen Amt darum bemühen, von der "Menschenfreundlichkeit Gottes" zu predigen und sie in seinem Handeln durchscheinen zu lassen. Neue Wege müssen bei der Gestaltung lebendiger Gottesdienste ebenso eingeschlagen werden wie bei der Finanzierung von Pfarrstellen.

Helmut Kirschstein ist verheiratet mit der Pastorin Ulrike Kirschstein. Das Ehepaar hat zwei Kinder im Alter von 14 und zwölf Jahren.

Kirschstein unternimmt gerne Radtouren mit der Familie und freut sich auch deshalb besonders auf die neue ostfriesische Heimat.


Gabriele Arndt-Sandrock
- Pressesprecherin -