Kirchensenat gibt Berufungen in die Landessynode bekannt

Pressemitteilung 25. Januar 2002

Der Kirchensenat der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers hat in seiner Sitzung am 18. Januar 2002 zwölf Synodale berufen.
Berufen wurden:

Rolf Bade, Hannover, Ministerialrat (Sprengel Hannover)
Anne-Kathrin Berger, Hannover, Journalistin (Sprengel Hannover)
Dr. Hans-Hermann Dehmel, Lemförde, Jurist (Sprengel Osnabrück)
Burkhard Guntau, Hannover, Oberkirchenrat (Sprengel Hannover)
Johanna-Luise Hämel, Holle, Regierungsschuldirektorin (Sprengel Hildesheim)
Dr. Hajo van Lengen, Aurich, Direktor der Ostfriesischen Landschaft, Aurich (Sprengel Ostfriesland)
Gunda-Marie Meyer, Adelebsen, Ergotherapeutin (Sprengel Göttingen)
Dr. Susanne Schott-Lemmer, Langenhagen, Juristin ,Bürgermeisterin (Sprengel Hannover)
Sina Schwedow, Hannover, Stud. d. Rel.-Päd. (Sprengel Hannover)
Gerhard Tödter, Deutsch Evern, Dipl.-Ing. (Sprengel Lüneburg)
Petra Wallmann, Walsrode, Superintendentin (Sprengel Lüneburg)
Hans-Christian Winters, Nordholz, Chefredakteur (Sprengel Stade)

Die Bildung der 23. Landessynode nach Artikel 78 der Kirchenverfassung ist damit abgeschlossen. Gewählt wurden am 21. Oktober des vergangenen Jahres 24 ordinierte Synodale (Pastoren und Pastorinnen), zwölf kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 48 Synodale, die nicht im Dienst der Landeskirche stehen. Hinzu kommen der Abt zu Loccum, ein Lehrstuhlinhaber der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen als geborene Mitglieder und zwölf vom Kirchensenat berufene Synodale.

Die konstituierende Sitzung der 23. Landessynode findet vom 20. - 22. Februar 2002 im Großen Schwesternsaal der Henriettenstiftung statt. Die Synode wird eröffnet am Mittwoch, 20. 2. 2002, um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Marktkirche Hannover, den Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann halten wird.


Gabriele Arndt-Sandrock
Pressesprecherin