Landesbischöfin Käßmann erwartet Respekt vor christlichen Traditionen

Pressemitteilung 31. Oktober 2001

Alles hat seine Zeit - Advent ist im Dezember
Landesbischöfin Käßmann erwartet Respekt vor christlichen Traditionen
Auftakt der Adventskampagne der Landeskirche in der Marktkirche Hannover

Zum Auftakt der landeskirchlichen Adventskampagne in Hannovers Marktkirche sagte Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann in ihrer Predigt: "Respekt vor den religiösen Gefühlen oder allein den religiösen Traditionen des Christentums gibt es offensichtlich nicht."
Sie sei froh, dass in Deutschland der Respekt für andere Religionen zunehme, z.B. für den jüdischen Sabbat oder den muslimischen Ramadan.

Die christlichen Traditionen aber würden gerade in der Advents- und Weihnachtszeit einfach über den Haufen geworfen und gnadenlos vermarktet - und das im November, obwohl die Adventszeit im Dezember beginnt.

Neben den inzwischen schon üblichen Lebkuchen im September und der weihnachtliche Beleuchtung der Straßen schon vor dem Totensonntag, wies Käßmann u.a. auf die Internet-Seite von Karstadt-Sport hin, auf der es heißt: "Am ersten November beginnt die Adventszeit."

Käßmann rief die Verbraucherinnen und Verbrauchen dazu auf, "Politik mit dem Einkaufskorb" zu machen unter dem Motto: Weihnachtseinkäufe ja, aber zur rechten Zeit: "Wir lassen uns den Advent nicht nehmen. Nein, wir können warten. Wir wollen wieder erleben, was Vorfreude heißt, und wir wollen die Trauer, die Angst, die Auseinandersetzung mit Krieg und Leid und Tod im November nicht einfach überspringen."

Im Rahmen der Kampagne der Landeskirche gibt es eine Internet-Seite unter www.evlka.de/advent, auf der z.B. der Sinn verschiedener Adventsbräuche erklärt wird. Über die e-mail Adresse advent@evlka.de ist es möglich, sich an der Diskussion über Advent und Weihnachten zu beteiligen. Darüber hinaus gibt es ein Begleitheft zur Kampagne, das kostenlos in der Pressestelle bestellt werden kann.

Die Thesen der Kampagne werden heute am Reformationstag ab 18.00 Uhr als moderner Thesenanschlag per Beamer auf den Turm der Marktkirche Hannover projiziert.

Hannover, 31.10.2001
Gabriele Arndt-Sandrock
- Pressesprecherin -