Stellungnahmen zur Feiertagsanhörung

Pressemitteilung 31. Mai 2018
31_Oktober_Feiertag_Kalender
Bild: Jörg Sabel/pixelio.de

+++ Presseinformation der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Niedersächsischen Gesetzes über die Feiertage +++ 

Die Bevollmächtigten der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen, Oberlandeskirchenrätin Dr. Kerstin Gäfgen-Track und Oberlandeskirchenrätin Andrea Radtke, gaben bei der Anhörung vor dem Ausschuss für Inneres und Sport am 31. Mai 2018 die Stellungnahme für die Konföderation ab. Vor dem Ausschuss sprach der Vorsitzende des Rates der Konföderation, Landesbischof Ralf Meister. 

Für den Reformationstag als gesetzlichen Feiertag plädierten außerdem Kirchenpräsident Dr. Martin Heimbucher, Evangelisch-reformierte Kirche, und die Vorsitzende der Internationalen Bonhoeffer-Gesellschaft, Deutschsprachige Sektion, Prof. Dr. Christiane Tietz.   

Die Stellungnahmen im Wortlaut, s. rechts