Die Bedeutung von Religion für schulische Bildung / Tagung vom 25.-27. April 2018

Pressemitteilung 19. April 2018

Podiumsdiskussion mit Grant Hendrik Tonne / Einladung zur Berichterstattung

Akademie Loccum
Die Akademie in Loccum. Bild: Jens Schulze/epd-bild

Die Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen und das Religionspädagogische Institut Loccum (RPI) diskutieren von Mittwoch, 25. April, bis Freitag, 27. April, mit Lehrkräften und Schulleitungen die Bedeutung von Religion für schulische Bildung. Die Tagung im RPI wertet das Modellprojekt "Religion in der Oberschule und Gesamtschule wahrnehmen und begleiten" aus.

Am Donnerstag, dem 26. April, um 15.30 Uhr ist der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne zusammen mit Prof. Christian Grethlein, Oberlandeskirchenrätin Dr. Kerstin Gäfgen-Track und der Wissenschaftlerin Birte Löw Teilnehmer der Podiumsdiskussion "Quo vadis, Religionsunterricht?".
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Pastor Dr. Johannes Neukirch
Pressesprecher der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen
Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-799
Fax:  0511 / 1241-820
Mobil: 0172 / 4159584
E-Mail: Johannes.Neukirch@evlka.de

Pressemitteilung der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen vom 19.04.2018