Der Evangelische Kirchenfunk Niedersachsen (ekn) feiert 25-jähriges Jubiläum

Pressemitteilung 05. September 2012

+++ Pressemitteilung der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen +++

Seit 1987 versorgt der Evangelische Kirchenfunk Niedersachsen (ekn) über die landesweiten Privatsender radio ffn, Hit-Radio Antenne und Radio 21 ein Millionenpublikum mit Informationen aus Kirche, Diakonie und Gesellschaft.

„Das ist ein echtes Stück Radio-Niedersachsen“, sagt Ministerpräsident David McAllister und verweist auf die 25 Niedersächsischen Hörfunkpreise, die das Team des Kirchenfunks in den letzten Jahren erhalten hat.

Zahlreiche weitere Preise wie der renommierte Juliane Bartel Medienpreis, der Axel Springer Preis für junge Journalisten oder auch der Robert Geisendörfer Preis sind im Laufe der Jahre hinzugekommen.

Die Palette der ausgezeichneten Beiträge und Sendungen aus der Redaktion des ekn ist groß. Angefangen beim ungewöhnlichen Verkündigungsformat „Hit from Heaven“ über die Beratungssendung „ffn – die Kirche - Hilfe interaktiv“ bis hin zur zeitgeschichtlichen Comedy-Reihe „Wer hat an der Uhr gedreht?“.

Christof Vetter, Geschäftsführer des Evangelischen Kirchenfunks Niedersachsen, hebt hervor, dass der Kirchenfunk in seinen Sendungen und Programmen vor allem Menschen zu Wort kommen lässt, die sonst kaum eine Chance haben gehört zu werden. Ob es die vietnamesische Familie im Kirchenasyl ist oder das behinderte Paar, das gegen starke Widerstände heiraten möchte: „Das unmittelbar Menschliche, das ganz dicht am Menschen Sein, das ist das, was ekn ausmacht“, so Vetter.

Die Redaktion mit Ihren neun Redakteuren und zwei Volontären in der Knochenhauerstraße in Hannover produziert Jahr für Jahr eine vierstellige Zahl von Beiträgen - von der Regionalmeldung bis zur Reportage, vom aktuellen Tagesbeitrag bis zum kompletten Magazin - und erreicht damit werktags bis zu 1,5 Millionen, an Wochenenden sogar über 2 Millionen Hörerinnen und Hörer.

Viele Sendungen und Beiträge des ekn werden mittlerweile auch als Bewegtbild umgesetzt und können sowohl im Fernsehen als auch im Internet von einem stetig wachsenden Publikum wahrgenommen werden. Der Evangelische Kirchenfunk Niedersachen hat sich damit in den vergangenen Jahren zu einem der größten kirchlichen Produzenten im Bereich Hörfunk, Video und TV in Norddeutschland entwickelt.

Unter dem Motto: „Kirche trifft Medien“ werden sich außerdem am 10. September zahlreiche geladene Gäste - Weggefährten, Förderer und Freunde – in der Oldenburger Lambertikirche über die vergangenen und die kommenden 25 Jahre bei einer festlichen Jubiläumsfeier austauschen.

Weitere Informationen unter:
Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen GmbH
z.Hd. Tobias Glawion * Knochenhauerstr. 42 * 30159 Hannover
Fon: 0511 360699 – 12 * Fax: 0511 360699 – 28 * Email: glawion@ekn.de

Internet: http:/www.ekn.de/


++++++++++++++
Hannover, 6.9.2012
Dr. Johannes Neukirch, Pressesprecher
Pressestelle der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen
Rote Reihe 6, 30169 Hannover. Tel.: 0511 / 1241-399,
Mobil: 0172 / 4159584, E-Mail: Johannes.Neukirch@evlka.de