Witwe schreibt Pfarrhaus-Geschichten

Nachricht 27. September 2016
ostern_im_dezember_cover
Bild: Books on demand

Braunschweig/Salzgitter. Kurzgeschichten aus dem Alltag eines evangelischen Pfarrhauses hat eine Braunschweiger Pastorenwitwe in einem Buch veröffentlicht. In 27 Kapiteln schildert die 66-jährige Autorin Marianne Reiß unter anderem, wie die eigenen Kinder während des Gottesdienstes mit dem Klingelbeutel durchbrennen oder ein Wanderzirkus samt Kamel im Gemeindesaal auftritt, heißt es in der Ankündigung. Das 85 Seiten umfassende Buch "Ostern mitten im Dezember" der Ernährungstherapeutin ist im Eigenverlag erschienen.

Das Buch schildere die Erlebnisse der Pfarrfrau während der 1980er Jahre in einer Gemeinde in Salzgitter-Bad, hieß es. Die Anekdoten der sechsköpfigen Familie sind teils mit Zeichnungen oder eigenen Back-Rezepten ergänzt. Ehemann Dietrich Reiß, der zuvor als Studentenpfarrer in Lübeck und als Journalist arbeitete, verstarb 1989. Die Ernährungsberaterin hat mittlerweile eine eigene Praxis in Braunschweig.

epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Literaturhinweis

Marianne Reiß, Ostern mitten im Dezember - Pfarrhaus Geschichten,
Books on demand, 2016, 9,20 Euro

Zur Internetseite des Buches