Hannoversche Synode beruft erstmals Jugenddelegierte

Nachricht 20. Februar 2014

Hannover (epd). Die hannoversche Landessynode hat am Freitag erstmals zwei Jugenddelegierte in ihr Kirchenparlament berufen. Die beiden Studenten Jonas Jakob Drude (21) aus Göttingen und Claas Goldenstein (20) aus Lüneburg können ab sofort an allen Sitzungen der Landessynode teilnehmen. Sie haben Rederecht, aber kein Stimmrecht.

Drude studiert Evangelische Theologie in Göttingen und Goldenstein Umweltwissenschaften in Lüneburg. Die Landessynode hatte bei ihrer Tagung im November beschlossen, künftig bis zu vier Jugenddelegierte zur Mitarbeit einzuladen. Sie müssen sich ehrenamtlich in der Jugendarbeit engagieren und bei ihrer Berufung jünger als 25 Jahre alt sein.

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen