„Himmlische Vorlage ... - ... göttlich verwandelt“ - evangelische und katholische Kirche begeistern sich für die Frauen-Fußball-WM

Nachricht 27. Juni 2011

„Himmlische Vorlage ... - ... göttlich verwandelt“ - Mit diesem Motto nehmen die katholische und evangelische Kirche die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft auf. „Kirche und Sport können in Verbindung gebracht werden“, sagt Henning Busse, Pastor für Kirche und Sport der Hannoverschen Landeskirche. „Christenmenschen können sportbegeistert sein und Sportler sind nicht selten gläubig. Es geht darum, Verbindungen sichtbar zu machen.“



Wolfsburg ist der einzige niedersächsische Austragungsort der Weltmeisterschaft. Es werden dort drei Vorrunden- sowie ein Viertelfinalspiel ausgetragen. In ökumenischer Gemeinschaft präsentieren die Evangelisch-lutherischen Landeskirchen Hannovers und Braunschweigs gemeinsam mit der katholischen Kirche im Bistum Hildesheim und dem Kirchenkreis Wolfsburg eine Reihe von Veranstaltungen, die das Thema Kirche und Sport thematisieren.



In der Kreuzkapelle der St. Christophorus-Kirche wird vom 25. Juni bis 09. Juli die Ausstellung „Im Fußballhimmel und auf Erden“ gezeigt. Den Phänomenen um „Kick und Kult“ spürt die Ausstellung facettenreich nach. Dabei stehen diverse originale Fußball-Exponate von Spielern und Spielerinnen im Mittelpunkt. Präsentiert wird die Ausstellung unter einem großflächigen Fußball-Fresko von Montag bis Samstag von 10.00 bis 18.00 Uhr im Antonius-Holling-Weg.



Die Ausstellung wird im Rahmen eines Talk-Abends am 24. Juni um 19.30 Uhr eröffnet. Fußball und Religion ist das Thema, zu dem sich Oberbürgermeister Rolf Schnellecke, Ex-Nationalspielerin Britta Carlson sowie weitere Gäste ins Gespräch bringen. Veranstaltungsort ist das Begegnungszentrum Föhrenkrug in der Pestalozzi-Allee.

Landesbischof Weber und Generalvikar Schreer gestalten am 2. Juli einen ökumenischen Gottesdienst in der Wolfsburger Christuskirche. Der Gottesdienst zum Motto „Himmlische Vorlage ... - ... göttlich verwandelt“ „beginnt um 18.00 Uhr. Der Gospelchor „Our voices“ verspricht Schwung und Athmosphäre.



Er bezeichnet sich selbst als Vertreter des „gehobenen Blödsinns“. Im Kabarettprogramm „Offenbarung“ wird Matthias Brodowy am 05. Juli ironisch und treffsicher über die in Wolfsburg wichtigen Fragen wie Gott und die Welt, Autos und Fußball sinnieren. Das Programm beginnt um 19.30 Uhr in der St. Heinrich-Kirche Am Stemmelteich; Eintritt: 10,00 Euro.



Im Konzert mit Marcia Bittencourt wird am 08. Juli mitten in Wolfsburg brasilianisches Lebensgefühl spürbar. „Rio, Rio, Rio“ heißt es unter südamerikanischen Rhythmen. Auf der Großen Bühne der Fan-Meile am Hugo-Bork-Platz lässt sich Wolfsburg von 18.00 – 20.00 Uhr einstimmen auf ein „heißes“ Viertelfinale.



Fußball macht Spaß! Mit humorvollen Postkarten machen deshalb die Kirchen auf die Verbindung zwischen Sport und Glauben aufmerksam. „Zwölf Fußballbegriffe haben wir mit Bibelzitaten in Verbindung gebracht“, erläutern die Kirchenvertreter und –vertreterinnen der ökumenischen Vorbereitungsgruppe. „Manches passt perfekt. Die Menschen werden überrascht sein, wie gut man Sport und Kirche zusammen bringen kann. Wir möchten als Kirche dort sein, wo die Menschen sind. Wir zeigen zur WM, dass sich die Kirche für Sportler und sportbegeisterte Menschen interessiert.“