Manfred Schwetje wird als neuer Diakonie-Direktor eingeführt

Nachricht 12. Januar 2006

Manfred Schwetje, bislang Vorstandsvorsitzender der Rotenburger Werke der Inneren Mission, wird neuer Direktor des Diakonischen Werkes der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Am 20. Januar wird er von Landesbischöfin Margot Käßmann in einem Gottesdienst in der Kirche des Stephansstiftes in Hannover in sein Amt eingeführt. Schwetje wird Nachfolger von Diakonie-Direktor Henning Brandes, der am 15. Januar 65 Jahre alt wird und in den Ruhestand geht. Brandes stand 9 Jahre der Diakonie in Niedersachsen vor und war von 1986 - 97 Vorsteher des Birkenhofes in Hannover.

Der 60jährige Theologe Schwetje leitete 12 Jahre mit den Rotenburger Werken der Inneren Mission eine der großen diakonischen Einrichtungen für Menschen mit Behinderung in Deutschland.

Die Diakonie der Landeskirche Hannovers gehört mit 40.000 Mitarbeitenden in rund 3.000 Diensten und Einrichtungen zu den größten Wohlfahrtsverbänden in Niedersachsen.

Bernd Prigge
Pressesprecher
des Diakonischen Werkes der
Evangelisch-lutherischen
Landeskirche Hannovers

www.diakonie-hannovers.de