Renovierte Kirche für die Elster Kira

Tagesthema 09. Oktober 2018

Relaunch der Kinderseite "kirche-entdecken.de"

Seit 13 Jahren flattert die Kirchenelster Kira durch ihre virtuelle Kirche und erklärt Kindern, Jugendlichen und vermutlich auch Erwachsenen den christlichen Glauben und was alles zu einer Kirche gehört. Höchste Zeit, die Kirche mit der Adresse www.kirche-entdecken.de zu renovieren. Das Interneterlebnis mit biblischen Geschichten, mit Wissenswertem über den Christlichen Glauben und andere Religionen sowie Abenteuerspielen ist nicht nur neu gezeichnet worden. Es gibt auch neue Räume und Einrichtungen, zusätzliche Texte, Bilder, Tonaufnahmen und Videos. 

Relaunch

Kirche-entdecken.de wird herausgegeben von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und der Evangelisch-lutherischen Kirche Hannovers. Seit dem Start der evangelischen Kinderseite im Jahr 2005 hat sich einiges geändert. Die Technik, die Sehgewohnheiten und die Nutzung von digitalen Medienangeboten. Mehr denn je wird das Netz von immer jüngeren Kindern genutzt.

Um kirche-entdecken.de zukunftsfähig zu machen, haben Vernetzte Kirche | Evang. Presseverband für Bayern und Evangelische Medienarbeit | EMA in Hannover im Auftrag der  Landeskirchen in Bayern und in Hannover zusammen mit der  Kindermedienagentur KIDS interactive an dem Relaunch der interaktiven Website gearbeitet.

Alle Informationen wurden überarbeitet, erweitert, durch viele Inhalte ergänzt und in neuer Form präsentiert. Verlage wie die Deutsche Bibelgesellschaft, Claudius Verlag, Gabriel Verlag, Evangelische Gemeindepresse Stuttgart und das Gütersloher Verlagshaus haben als Kooperationspartner dafür zahlreiche neue Inhalte (Text, Bild, Audio und Bewegtbild) zur Verfügung gestellt. Auch akustisch hat sich einiges geändert: Es  gibt neue Stimmen, neue Musik und Geräusche kommen hinzu. Und damit auch (Noch-)Nicht-Lese-Kinder Kiras Kirche entdecken können, wurden fast alle Inhalte neu eingesprochen.

Neu: KiGo-Raum, Sakristei und ausgebauter Dachboden

Es gibt einen neuen Kindergottesdienst-Raum, in dem viele Inhalte rund um die Bibel und ein  Kreativ-Tool zur Verfügung stehen. Damit können die Kinder ihre eigene gemütliche Gottesdienst-Ecke gestalten. Neu ist auch die Sakristei, in der es von Albe bis Taufservice viele Informationen zu Dingen gibt, die für den Gottesdienst gebraucht werden. Und der neue Dachboden ist ein Ort, an dem Kinder in Ruhe nach Informationen rund um die Themen Glauben, Religion und die fünf großen Weltreligionen stöbern können. In einem zweiten Schritt des Relaunchs soll hier später außerdem die interaktive Anwendung "Deine Fragen zu Religion und Glauben" umgesetzt werden, über die Nutzer ihre Fragen an Kiras Redaktionsteam stellen können. 

Neben Kira wohnen auch Benjamin Maus und Ottmar Eule in www.kirche-entdecken.de sowie bisher unentdeckte Gesellen.

Hintergrund

Die Seite kirche-entdecken.de ist das erste Internet-Angebot der evangelischen Kirche für Kinder im Grundschulalter. Es wurde im Mai 2005 auf dem Kirchentag in Hannover gestartet. Im Jahr 2011 erfolgte ein erster technischer Relaunch. Kinder lernen auf kirche-entdecken.de den Kirchenraum als Erlebnisraum kennen. Kreativität und Medienkompetenz werden gefördert, Wissen über den christlichen Glauben wird spielerisch vermittelt: Die Kinder können Geschichten aus der Bibel lesen, hören oder anschauen, Wissenswertes über das Kirchenjahr und über andere Religionen erfahren, gemeinsam mit Martin Luther spannende Abenteuer erleben und vieles mehr. Entwickelt und betreut wird kirche-entdecken.de von einer Projektgruppe aus Theologen, Medienwissenschaftlern und Dramaturgen, zu der u.a. Pfarrer Miklós Geyer (Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern) und Nicola Rössert (Vernetzte Kirche), Pastor Kay Oppermann und Pastor Micha Steinbrück (Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannovers) sowie Prof. Roland Rosenstock (Universität Greifswald) gehören. Das Projekt wurde ursprünglich gefördert durch den EKD Medienfonds, durch die Itzelstiftung, den Rundfunkbeauftragten der EKD sowie von den Herausgebern. Seit Oktober 2013 können Kinder hier das Spiel Martin Luthers Abenteuer spielen und sich mit den Grundgedanken der Reformation vertraut machen. 2015 feierte das beliebte Internetangebot zehnten Geburtstag und schickte sein Maskottchen Kira auf große Reise: Die Kirchenelster war weltweit bei Kirchengemeinden, Schulen und Kitas zu Gast und berichtete über ihre realen Erlebnisse und Eindrücke in ihrer virtuellen Kirche und in ihrem Blog.

Der Relaunch 2018 wurde mit Mitteln der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und der Evangelisch-lutherischen Kirche Hannovers und in Zusammenarbeit der Projektpartner mit der Kindermedienagentur KIDS interactive realisiert. Die Grundidee zu der Seite stammt ursprünglich von ehemaligen Projektpartnern wie Professor Johanna Haberer, Dr. Johannes Neukirch, Marius Strecker und Uli Geißler sowie Michael Birgden und der Agentur Kerygma.

Die Kinderseite ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft seitenstark.de.