2014_05_10schmal

Bild: Kay Oppermann

wir-e | Unter Bloggern

Tagesthema 10. Mai 2014

Internetpastor auf der re:publica

banner_re_publica
Bild: re:publica 14

Vom 6.-8. Mai traf sich die Netzwelt in Berlin zur re:publica. Seit ihrer Gründung 2007 hat sich die re:publica von einem Treffen deutscher Bloggerinnen und Blogger zu einem der weltweit wichtigsten Festivals der digitalen Gesellschaft entwickelt. Aktivistinnen, Coder, Künstlerinnen, Geschäftsleute, Unternehmensvertreterinnen und viele andere Lebens- und Schaffensbereiche kommen hier jedes Jahr zusammen. 

Pastor Kay Oppermann war in Berlin dabei. Der Leiter der Internetabteilung des EMSZ berichtet auf wir-e.de von seinen Eindrücken.

Das Motto der re:publica 2014: INTO THE WILD

direkt zur Präsenz

Geschichte twittern - geht das?

Geschichte Twittern?
Bild: Kay Oppermann

Passt ein komplexer historischer Zusammenhang in das Social Network Twitter? Ist es möglich, Nutzer über eine längere Zeit so zu binden, dass sie bis zu Ende mitlesen? Die beiden Geschichtsstudenten Charlotte Jahnz und Moritz Hoffmann haben es versucht und mit Ihrem Projekt zum 75. Jahrestag der Progrome vom 9. November 1938 auf twitter mehr als 11.000 Leserinnen und Leser unter @9nov38 gebunden. Die Rückmeldungen, so der angehende Historiker Hoffmann, hätten bestätigt, dass die sehr kurzen Abschnitte im zehnminütigen Takt die Leserschaft emotional sehr angesprochen haben. Alle Texte und Zitate, so seine Kollegin Jahnz weiter, seien detailliert historisch belegt.

direkt zu 9nov38.de/

Freies Netz oder totale Kontrolle?

wild
Bild: Kay Oppermann

Seit den Enthüllungen von Edward Snowden ist das Thema Freiheit und Sicherheit im Internet ganz oben auf der Tagesordnung. Kay Oppermann besuchte den Beitrag von Sascha Lobo und schreibt dazu:

Der Internetaktivist mit dem auffälligen Haarschnitt nahm in diesem Jahr in einer mit 2500 Gästen überfüllten Halle das politische Versagen nach Snowdens Enthüllungen im Frühsommer 2013 auf's Korn. "Die Nichtaufklärung des NSA-Skandals ist eine politische Katastrophe", so Lobo. Der Kanzlerin unterstellte der engagiert vortragende Redner, sie habe eine Aufklärung des Skandals aufgegeben und machte gleichzeitig der SPD Mut. Als junge Regierungspartei habe sie vielleicht den Mut, auf dem richtigen Weg zu bleiben. Dafür brauche sie Unterstützung.

Lobo rief die Besucherinnen und Besucher der re:publica auf, sich für ein freies und sicheres Internet zu engagieren...

den ganzen Beitrag lesen

Neues aus der Community in wir-e

profilbild_community
Bild: community.wir-e.de

Auf der Präsenz community.wir-e.de informiert das Internetteam der Landeskirche über Neues aus dem Bereich Kirche und Social Media. Auch wenn es eine neue Funktion in wir-e gibt, stellen wir sie Ihnen hier vor. Sie finden hier live Berichte von den Tagungen der Landessynode und Wissenswertes aus der Internetabteilung des EMSZ.

Für Bedienungstipps und Hilfen zu wir-e gibt es eine weitere Seites des Internetteams: systemsupport.wir-e.de

Zur Hilfe-Seite: systemsupport.wir-e.de
wir_e_fuer_sie

Das landeskirchliche Online-Netzwerk „Wir sind evangelisch“ ist eine Fundgrube für interessante Themen, Geschichten und Termine. Die EMSZ Online-Redaktion stellt Ihnen jeden Samstag eine der über 1500 Präsenzen vor.

Heute:

community.wir-e.de

Mehr über Kirche und Social Media auf wir-e:

socialmedia.wir-e.de
Bild: socialmedia.wir-e.de

Diese Präsenz gibt in Form eines Weblogs Anregungen, wie die Kommunikation über Social Media-Kanäle funktioniert und was andere über (Kirche in) Social Media berichten.

socialmedia.wir-e.de/aktuelles

Newsletter „Tipp der Woche“

logo_wir-e
wir-e.de

Der wöchentliche Newsletter für alle Nutzer von wir-e mit Tipps und Tricks für die Arbeit mit dem Online-Netzwerk.
 

„Tipp der Woche" abonnieren

Wir sind evangelisch