Streichhölzer verschiedener Farbe

Bild: sajola / photocase.com

Gewaltprävention

„Schritte gegen Tritte“

Schritte gegen Tritte
Banner: Schritte gegen Tritte

Entstanden in Südafrika, nutzt das ganztägige Gewaltpräventionsprojekt „Schritte gegen Tritte“ Erfahrungen aus der Anti-Apartheidsarbeit und setzt diese interaktiv in die Erfahrungswelt in Niedersachsen lebender Jugendlicher um.

www.schrittegegentritte.de

Jugendliche werden Friedensstifter/ -innen

Friedensstifter-Logo

Das Projekt „Jugendliche werden Friedensstifter/-innen“ bildet Jugendliche zu Friedensstiftern aus. Friedensstifter/-innen können:

- Gewalt erkennen und beim Namen nennen
- Hilfe holen und organisieren
- Sie sind in der Lage, Gewalt zu überwinden.

Jugendliche mit abgeschlossener JULEICA-Ausbildung, aber auch Haupt- und Ehrenamtliche in der Jugendarbeit sollen ermutigt und befähigt werden, sich für den Frieden einzusetzen.

Mehr über das Projekt

UBUNTU - gemeinsam sind wir stark

ubuntu_slogan

„Ubuntu - Gemeinsam sind wir stark!“ ist ein Projekt zur Stärkung des Selbstbewusstseins und der Klassengemeinschaft ab der 3. Klasse

Mehr über UBUNTU

Rosenstraße 76 - häusliche Gewalt überwinden

Rosenstraße 76

Gewalt geschieht in vertrauten Räumen. Rosenstraße 76 ist eine interaktive Ausstellung, in der die Besucherinnen und Besucher unterschiedlichen Formen häuslicher Gewalt begegnen. Auf den ersten Blick scheint man eine gewöhnliche Wohnung zu betreten. Anhand der Einrichtungsgegenstände und angehängter Beschreibungen wird schnell deutlich, dass die vertrauten vier Wände ein unbemerkter Ort des Schreckens sein können.

Mehr über die Ausstellung

Friedensvisionen

Hans-Hermann Jantzen

Predigt des Bischofsvikars Hans-Hermann Jantzen zur Eröffnung der Tagung der EKD-Synode in Hannover: „Schritte gegen Tritte“ nennt er als ein Beispiel, sich gegen Gewalt zu engagieren.