Streichhölzer verschiedener Farbe

Bild: sajola / photocase.com

Fonds „Frieden stiften“

LOGOFonds_Frieden stiftenA

Der Fonds „Frieden stiften“ ist nach dem Beschluss der 24. Landessynode vom 26. November 2010 durch das Landeskirchenamt und das Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers aus einer regelmäßigen landeskirchlichen Kollekte eingerichtet worden. Kirchengemeinden, Kirchenkreise und anderen kirchlichen Einrichtungen werden dadurch bei der Durchführung friedensstiftender und gewaltpräventiver Projekte ermutigt und unterstützt.

Mit dem Fonds „Frieden stiften“ sollen konkrete Projekte zur Überwindung von Gewalt gefördert werden, insbesondere wenn kirchliche Einrichtungen und Initiativen im Einzugsbereich der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers mit ihrem gesellschaftlichen Umfeld kooperieren.

So konnte zum Beispiel in den letzten Jahren das Theaterstück „Feindberührung 2.0“ an 75 Schulen aufgeführt werden. Über 50 Personen wurden zu Friedensstifterinnen und Friedenstiftern ausgebildet.

Mehrere Dutzend Projekte wurden auf Gemeinde- und Kirchenkreisebene durchgeführt.

Das Antragsverfahren ist bewusst unkompliziert getaltet.

Mehr über den Fonds „Frieden stiften“