Streichhölzer verschiedener Farbe

Bild: sajola / photocase.com

Antikriegshaus

Eine wichtige Adresse für Friedensarbeit

antikriegshaus
Das Antikriegshaus in Sievershausen

Die Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit - Antikriegshaus - wurde 1978 als Friedenszentrum auf historischem Boden gegründet: Hier fand am 9. Juli 1553 die Schlacht von Sievershausen statt, deren Ausgang bedeutsam für den Fortgang der Reformation war. Mit dem Bau des Antikriegshauses wurde die hier bereits seit Mitte der 1960er Jahre von Klaus Rauterberg betriebene Friedensarbeit intensiviert. Das Antikriegshaus hat sich zu einem lebendigen Veranstaltungszentrum mit einem vielfältigen Programm entwickelt, das unser Verständnis von Friedensarbeit als politischer, historischer und kultureller Aufgabe widerspiegelt. Hier finden regelmäßig Ausstellungen, Vorträge, Autorenlesungen, Musik-, Theater- und Kleinkunstaufführungen statt.

Webseite des Antikriegshauses